Fachwerkgerechte Innendämmung

 
Eine Innendämmung aus Holzweichfaserplatten ermöglicht eine zeitgemäße Dämmung von
Fachwerkaußenwänden und Backsteinwänden, ohne dabei die Bausubstanz zu gefährden.
 

Die oft gewünschte historische Fachwerksichtigkeit bei Fachwerkgebäuden kann erhalten bleiben.

Die Holzweichfaserdämmung wird homogen im Lehmmörtel an der Wand befestigt und kann anschließend direkt mit Lehmputz verputzt werden.

Die kapillare Leitfähigkeit der Baustoffe ermöglicht grundsätzlich problemlosen Feuchtetransport von Kondensat oder Niederschlagswasser. Die bauphysikalischen Grundbedingungen sollten jedoch in jedem Einzelfall geprüft werden.

Innendämmung aus Holzweichfaser